Das Schwimmbad in Warnemünde

Warnemünde Meeresschwimmhalle - Schwimmbad Warnemünde

Das Schwimmbad Warnemünde ist im Frühjahr 2013 eröffnet worden. Seitdem kann man hier an 365 Tagen des Jahres im Meer schwimmen. Für Touristen ist dieses immer ein ganz besonderes Highlight im Urlaub. Auf 4.000 Quadratmeter gibt es im Schwimmbad Warnemünde eine großzügige Badelandschaft, sowie eine Saunalandschaft. Außerdem gibt es viele Fitness- und Ruhezonen sowie Kosmetik- und Massageangebote im angeschlossenen Nivea Haus. Hier ist also wirklich für jeden etwas dabei und jeder wird den Aufenthalt im Schwimmbad Warnemünde genießen. Das Schwimmbad Warnemünde verfügt über einen Innen- und einen Außenpool. In den Pools gibt es nur reines Ostseewasser. Darüber hinaus gibt es noch Whirlpools und ein separates Kinderschwimmbecken, in dem die Kleinsten entspannt toben können. Der Innenpool ist 25 x 14 Meter groß und 28 Grad warm. Er wird mit gefiltertem Ostseewasser gespeist und bietet Platz für das Bahnenschwimmen oder die ersten Schwimmversuche.

Der Außenpool

Im Außenpool ist das Meerwasser auf schöne 31 Grad erwärmt. Hier kann bis an die Promenadenkante geschwommen und das Meer von dort aus bewundert werden. Hier kann auch z.b. ein wunderschöner Sonnenuntergang beobachtet werden.

Die Saunen

Es gibt eine Textilsauna im niedrigen Temperaturbereich, die von allen Badegästen genutzt werden kann. Darüber hinaus gibt es noch ein Saunahaus mit verschiedenen Saunen und Dampfbädern zur Entspannung. An der zum Saunabereich gehörenden Vitalbar ist ein schöner Blick über die Ostsee möglich. Im Winter wird die Bar mit einem offenen Kamin beheizt. Im Schwimmbad Warnemünde kann auch etwas für die Fitness getan werden. Wem das ständige Entspannen zu langweilig ist, kann hier ein Fitnesstraining mit hochmodernen Geräten absolvieren. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es im Schwimmbad Warnemünde das „PanAroma“. Hier gibt es Pommes, Pizza, Eiscreme und noch viel mehr.

Fazit:

Im Schwimmbad Warnemünde kann mit der ganzen Familie ein ruhiger und entspannter Tag verbracht werden. Für die Kinder gibt es im Wasserparadies jede Menge Spaß, während die Eltern sich in der Sauna entspannen können. Zum Essen oder Fitness kommen dann alle wieder zusammen. Für die Kleinsten gibt es auch einen separaten Kinderbereich, der natürlich für Nichtschwimmer geeignet ist. Hier können sie in aller Ruhe im Wasser toben und spielen. Das Schwimmbad Warnemünde bietet einfach für jeden etwas. Durch das Ostseewasser in den Becken ist es etwas ganz Besonderes. Denn auch wenn es in der Ostsee zu kalt ist, kann hier im Schwimmbad Warnemünde das Ostseewasser genossen werden. Im Außenpool fühlt man sich dann auch fast so, als würde man tatsächlich durch das Meer schwimmen.