Der Warnemünder Strand

Der Warnemünder Strand

Der Warnemünder Strand zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an und das aus den unterschiedlichsten Gründen. Zum einen ist natürlich der schöne Strand selbst immer einen Besuch wert. Dieser ist ganze 15 Kilometer lang und an einigen Stellen auch bis zu 100 Meter breit. Im Gegensatz zu
einigen benachbarten Stränden ist der Warnemünder Strand feinkörnig und damit sehr angenehm an den Füßen. Einige Bereiche sind zudem extra für FKK-Urlauber oder auch für Urlauber mit Hunden gekennzeichnet. Der Strandabschnitt 12 ist zudem zu einer sogenannten „rauchfreien Zone“ erklärt worden.

Der Warnemünder Strand – Welche Aktivitäten werden angeboten?

Gerade zwischen den Monaten Juni und September verwandelt sich der Warnemünder Strand zu einem wahren Paradies für Freunde von Strandspielen und diverser Sportarten. So werden vor allem am Strandblock Nummer 13 ein sehr breites Spektrum an Strandaktivitäten angeboten, wie zum Beispiel Beachsoccer, Volleyball, Badminton, Handball oder auch Basketball. Für junge Teilnehmer (zwischen 7 und 14 Jahren) werden unterschiedliche Turniere und sogar diverse Fußball-Camps angeboten, die 7 Tage andauern. Am Warnemünder Strand können Sie auch Drachenfliegen oder Reiten. Natürlich kann hier auch gesurft werden, daher wird Warnemünde unter Surfern auch Warnefornia genannt. Unterschiedlichste Disziplinen des Surfsports sind möglich, wie zum Beispiel Windsurfen, Kitesurfen oder auch Stand-Up-Paddling.

Was genau ist der Planetenweg in Warnemünde?

Der Planetenweg ist ebenfalls ein von Touristen gern genutztes Ziel. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um einen Wanderweg, der von dem Warnemünder Leuchtturm in Richtung Stoltera geht. Zum Anfang verläuft er an der Strandpromenade entlang, bis er den sogenannten Küstenwald erreicht. Wenn Sie den Planetenweg entlang laufen, haben Sie die ganze Zeit einen einzigartigen Blick auf das Meer.

Auch mit dem Fahrrad kann er ohne Probleme befahren werden. Grundsätzlich wird mit dem Planetenweg die Entfernung der einzelnen Planeten unseres Sonnensystems in einem kleineren Maßstab dargestellt. Insgesamt ist er ungefähr 6 Kilometer lang, die bei einem normalen Tempo in circa 3 Stunden abgelaufen werden können. Entlang des Weges sind immer wieder diverse Infotafeln zu den jeweiligen Planeten zu finden.

Zusammenfassung

Der Warnemünder Strand ist also immer ein Besuch wert, egal ob Sie einen ganz normalen Strandurlaub verbringen oder sich auch sportlich betätigen möchten. Gerade in der Zeit zwischen den Monaten Juni und September eines jeden Jahres können Sie unterschiedliche Sportangebote nutzen. Zudem kann auch einiges auf dem Planetenweg gelernt werden.