Die Warnemünder Woche

Warnemünder Woche - Hafeneinfahrt Warnemünde-LT-rot

Ein maritimes Fest – die Warnemünder Woche Die Warnemünder Woche ist das spezielle Highlight für Segelfans Anfang Juli an der Ostsee. Was gibt es dort zu sehen? Erstmals 1926 in der ersten Juliwoche ausgetragen, ist er ein maritimer Wettstreit mit zahlreichen großen Schiffen und einem Volksfest.

Im Ostseebad Warnemünde treffen sich jedes Jahr mehr als 2.000 Segler aus 30 Ländern. Nach der Kieler W. und der Travemünder W. rangiert die Warnemünder Woche auf Platz 3 in den bundesdeutschen Regattaveranstaltungen. In jedem Jahr besuchen laut den Organisatoren mehr als 600.000 Gäste die Veranstaltung.

Die Historie der Warnemünder Woche

Ursprünglich als Ausgleichsfahrten des Verbandes 1926 erstmals ausgeführt galt sie als Zubringerregatta, die von der Kieler W. bis zur Pommernwoche reichte. 47 Yachten starteten bei der ersten Warnemünder Woche. Vor dem zweiten Weltkrieg fand die letzte Veranstaltung 1939 statt.

Wann wurde sie wieder eröffnet? Erst 1951 in der ehemaligen DDR als Ostseewoche oder Internationale Ostsee-Regatta. Auch das gesellschaftliche Leben wurde um die maritime Veranstaltung weiter ausgebaut. Bis zum Jahre 1989 gab es einen im festlichen Rahmen abgehaltenen Begrüßungsabend und einen Ball zum Abschluss der Regatta. Was passierte nach der Wiedervereinigung? Nach 1989/90 wurde die Veranstaltung wieder in Warnemünder Woche umbenannt und die Teilnehmerzahl stieg von Jahr zu Jahr. Bei der Olympiabewerbung für Olympia 2012 nahmen sogar 2.300 Teilnehmer aus 29 Ländern mit 950 Booten an der Veranstaltung teil.

Was können Sie bei der Warnemünder Woche erwarten?

Den Mittelpunkt der sportlichen Interessen bieten die Regatten in unterschiedlichen Bootsklassen. Sie können live moderierte Fahrten bei drei German Open, vier Hochsee- und zehn Ranglistenregatten verfolgen. Was ist besonders hervorzuheben? Traditionssegler bieten Familien mit Kindern Begleitfahrten an. Zusätzlich gibt es das Drachenboot- und Waschzuber Rennen auf dem Alten Strom. Einige Regatten werden dicht am Land abgehalten und Sie benötigen kein Fernglas.

Analyse der Warnemünder Woche

17 unterschiedliche Veranstaltungsorte offerieren ein buntes Programm um den Alten Strom. Live-Konzerte werden auf der Bühne am Leuchtturm von Pop, Jazz über Shanty angeboten. Gibt es noch mehr zu erleben? Zusätzlich gibt es für Sie zahlreiche Spaß- und Sport- Actions zu Lande und auf dem Wasser. Die Warnemünder Woche ist ein wahrer Publikumsmagnet, mit zahlreichen Programmen wie das Shantytreffen mit den Shantychören der nördlichen Bundesländer oder den Beachhandballtage mit 32 Teams sowie das Trachtentreffen, wo Sie Kleider mit zauberhaften Stickereien, prachtvollen Tüchern und Bändern sehen können. Bei diesem Treffen werden Ihnen auch die Traditionen und Bräuche durch Volkstänze und Trachten der einzelnen Heimatregionen näher gebracht. Hier erwartet Sie Seefahrerromantik, Fernweh und die Lust auf große Fahrt zu gehen.